Züge in Zürich wegen Gleisschaden verspätet

Zwischen den Stadtzürcher Bahnhöfen Stadelhofen und Tiefenbrunnen war der Bahnverkehr eingeschränkt.

Laut den SBB ist es zwischen Stadelhofen und Tiefenbrunnen zu einem Gleisschaden gekommen. Karte: SBB

Laut den SBB ist es zwischen Stadelhofen und Tiefenbrunnen zu einem Gleisschaden gekommen. Karte: SBB

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Auf der Eisenbahnlinie Zürich HB–Meilen kam es zu Verspätungen. Die Strecke zwischen Zürich-Stadelhofen und Zürich-Tiefenbrunnen war nur beschränkt befahrbar. Laut den SBB hat es einen Gleisschaden gegeben. Die Störung konnte gegen 1 Uhr nachts behoben werden.

Der Schaden am Gleis wurde von Experten der SBB untersucht. Ein Lokführer habe die Betriebsleitung darauf aufmerksam gemacht, wie Mediensprecher Oli Dischoe auf Anfrage von Tagesanzeiger.ch/Newsnet sagte. «Die Züge können die Stelle passieren, müssen aber langsamer fahren.» Dadurch kam es zu Verzögerungen. Betroffen waren die S6, die S7 und die S16.

Vergangenes Wochenende haben auf der betroffenen Strecke Gleisbauarbeiten im Riesbachtunnel und an der Zufahrtsstrecke südlich des Tunnels gestartet. Ob der aktuelle Schaden damit in einem Zusammenhang steht, ist derzeit unbekannt. (oli)

Erstellt: 13.02.2018, 15:39 Uhr

Artikel zum Thema

Störung beim Bahnhof Stettbach ist behoben

Mehrere Strecken der Zürcher S-Bahn waren wegen einer Störung im Bahnhof Stettbach unterbrochen. Mehr...

Mehrere Züge in der Region Zürich fallen aus

Eine Störung am Bahnhof Stettbach behindert den Bahnverkehr. Besonders betroffen ist die Strecke zwischen Zürich HB und Uster. Mehr...

Das halten Zürcher vom Rauchverbot an Bahnhöfen

Video Die SBB testen ein komplettes Verbot unter anderem im Zürcher Bahnhof Stadelhofen. Ist das nötig? Tagesanzeiger.ch/Newsnet hat nachgefragt. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Kommentare

Die Welt in Bildern

Gross ist die Hoffnung: In Kashmir sucht ein indisches Mädchen am letzten Tag von Navratri, einem der wichtigsten Feste im Hinduismus, nach versenkten Münzen. (17. Oktober 2018)
(Bild: EPA/Jaipal Singh) Mehr...